Freigärten Freiberg Gemeinschaftsgärten in Freiberg
Freigärten Freiberg

Gemeinschaftsgärten in Freiberg

Tintenfässel – Junge Naturwächter

Bereits am 3. Juli haben Kinder zwischen 5 und 16 Jahren die Artenvielfalt der verschiedenen Biotope untersucht. Fündig wurden sie unter anderem im Gemeinschaftsgarten Tintenfässel. Hier gibt es einen Teich, offene Flächen mit Sand und Kies und ein Wildbienenhotel für die Gelege der Wildbienen und Wespen und verschiedenste heimische Pflanzen zu bestaunen. Die Entdeckungsreise erstreckte sich darüber hinaus auch auf die angrenzende Wildblumenwiese.

Aus dem Bericht des NABU:

„Zusammen mit 8 Kindern haben wir von neun bis zwölf Uhr den Vormittag im Freiberger NABU Gemeinschaftsgarten verbracht. Ziel und Sinn dieses Gartens ist es, eine biodiverse Fläche mit verschiedenen Biotopen zu entwickeln, als Wohlfühl- und Nutzbereich für Mensch, Tier und Pflanze. Weshalb sich der Gemeinschaftsgarten als idealer Ort eignete, den Kindern beim JuNa-Tag das Artenspektrum heimischer Pflanzen, Insekten und Amphibien zu zeigen. Zu Beginn haben wir am Teich alle Lebewesen beobachtet und vermerkt. Mit Hilfe von Keschern und zuvor ausgelegten Molchfallen konnten wir ein paar Amphibien und Wasserlebewesen entdecken und unter einem Mikroskop nochmal genauer anschauen.“

Im Teich des Gemeinschaftsgartens konnten zahlreiche Arten ermittelt werden:

Spitzschlammschnecke, Posthornschnecke, Teichmolchmännchen, Grasfrosch – Kaulquappen, Kleiner Grasfrosch, Taumelkäfer, Rückenschwimmer, Wasserläufer, Pechlibelle, Hufeisen-Azurjungfer, Exuvie Blaugrüne Mosaikjungfer, Exuvie Plattbauchlibelle, Froschlöffel, Flatterbinse, Wasserschlauch, Krebsschere

Eine weitere Zusammenfassung des „1. Tag der Jungen Naturwächter 2021“ findet sich auf der Freiberger NABU Webseite [Link].

0 Antworten auf “Tintenfässel – Junge Naturwächter”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.